Meisterschaft 2015/2016

IC-Saison 2015/2016
Irchel 2 in der 2. Liga Gruppe 208

Mannschaft

Link Sandro 109020
Mondoux Audrey 14039
Pelling Kunga 54326
Schmid Tom 29987
Schnyder Roman 85683
Senn Marc 77226
Utz Andreas 58792
Utz-Walser Kathrin 31255

Spielplan

Spieldatum Heim Gegner Ergebnis
28.09.2015 Irchel 2 St. Galler Badminton Bären
3 - 4 sb
16.10.2015 Rapperswil-Jona Irchel 2
2 - 5 sb
20.10.2015 Uzwil 4 Irchel 2
6 - 1 sb
02.11.2015 Irchel 2 BSC Vitudurum 2
3 - 4 sb
23.11.2015 Irchel 2 Rheintal
3 - 4 sb
30.11.2015 Gossau Irchel 2
5 - 2 sb
07.12.2015 Irchel 2 Rapperswil-Jona
5 - 2 sb
09.01.2016 Weinfelden Irchel 2
4 - 3 sb
10.01.2016 St. Galler Badminton Bären Irchel 2
6 - 1 sb
18.01.2016 Irchel 2 Uzwil 4
4 - 3 sb
28.02.2016 BSC Vitudurum 2 Irchel 2
4 - 3 sb
07.03.2016 Irchel 2 Gossau
4 - 3 sb
15.03.2016 Rheintal Irchel 2
5 - 2 sb
21.03.2016 Irchel 2 Weinfelden
3 - 4 sb

Schlussrangliste Gruppe 208

Die Anfahrtspläne zu den Hallen Apfelbaum und Kanti Oerlikon sind hier zu finden. 

Spielberichte

28.09.2015
23:28:16
Roman

3:4 Niederlage zum Saisonstart der zweiten Mannschaft
Nun ist auch die zweite Mannschaft in die Meisterschaft gestartet. Eine schwierige Saison in der Ostschweizer 2. Liga Gruppe wartet auf uns. Der erste Test gegen die SG Bären verlief überraschend gut. Die Ladies haben 3 Spiele gewonnen (Danke an Barbara/Kunga, Susanne im Einzel und Kunga/Marc im Mixed). Die Herren hatten gegen die besser klassierten einen schweren Stand. Trotzdem spielte das HD (der endlich wieder gesunde Präsi mit Marc im neu formierten Doppel) einen sehr guten ersten Satz und gewann den auch. Im zweiten waren die Aufschläge von Roman nicht mehr so toll und mit 22:20 ging der Satz leider verloren. Im dritten passten die Service-Returns nicht mehr und so verlor das HD in 3. Roman spielte anschliessend einen unerwartet guten ersten Satz, führte 19:16 und verloren leider einen Monsterballwechsel. So fand er erst nach 20:22 und 0:8 wieder zu seinem Spiel zurück (ok, die Batterien waren mehr als leer) und verlor in zwei. Auch Sandro spielte erstmalig nach seiner langen Patellasehnenverletzung recht ansehnlich. So hing es an Tom, dieser zwang den Linkshänder Sam auch in einen dritten Satz, doch dort war das B2 dem B3 bei wichtigen Punkten überlegen. So bleibt uns die Gewissheit die Bären gefordert zu haben, 8:8 Sätze gespielt zu haben, aber leider (schon wieder meinte Kunga, wie in der alten Saison) 3:4 verloren. Wir haben nun noch 13 Spiele im das zu korrigieren.

16.10.2015
23:54:57
Roman

Wichtiger Sieg in Rapperswil fürs Irchel 2
Mit einem starken 5:2 hat sich die zweite Mannschaft im zweiten Spiel den ersten Sieg geholt. Das HD (Marcel G./Sandro) machte kurzen Prozess und gewann klar in zwei. Die Ladies (Kunga/Maude) verloren leider die Bigpoints und das Spiel knapp in zwei. Dann war Marcel im Einzel an der Reihe und er erledigte die Aufgabe (als Verstärkung) ausgezeichnet und gewann das HE1 ebenfalls in 2 Sätzen. Sandro stand als HE2 auf dem Platz. Seine starke Erkältung behinderte ihn stark, so war eine klare Niederlage leider nicht abzuwenden. Tom im HE3 hatte einen kleinen Fehlstart. Doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr hatte er Sascha im Griff und gewann auch schlussendlich klar in 2 Sätzen. Maude musste im DE über drei Sätze gehen. Im dritten war sie grosszügig und schenkte der Gegnerin bei 19:16 zwei Punkte von sich und spielt bei 17:16 weiter. Bei 18:18 wurde es für alle Fans auf der Bank nochmals spannend, doch mit 21:18 (also eigentlich 23:18) gewann sie das Spiel und bereits den 4 Sieg. Im Mixed war Marc nach der frohen Botschaft (dass Maude gewonnen hatte) zu relaxed und so verloren sie den zweiten Satz. Im dritten zündeten sie dann aber am Schluss den Turbo und gewannen verdient in 3 Sätzen. So haben wir den ersten Sieg der Saison eingefahren. Am nächsten Dienstag wird es aber in Uzwil viel schwieriger. Aber wie geben alles, gäll Kunga!

20.10.2015
23:48:26
Roman

Ein vergebener Bonuspunkt in Uzwil fürs Irchel 2
In Uzwil ist es immer schwierig zu Punkten. Vor allem wenn Kathrin Alder-German bei den Damen spielt. Das DD und HD gingen relativ klar und schnell zugunsten von Uzwil. Wobei Tom/Roman gegen Ende des zweiten Satz endlich aufdrehten und bei 19:20 fast den Ausgleich geschafft hätten. Danach war Roman gegen Remo Zehnder immer ein Tick zu spät. Bis 14:14 hielt er mit, dann verlor er gleich 7 Punkte am Stück und der erste Satz war weg. Im zweiten erreicht er immerhin 16 Punkte, wichtig war aber auch, dass die Wade hielt. Er braucht wohl noch ein paar Ernstkämpfe. Mit Worten war er auf jeden Fall besser als der Gegner auf den Feld. Marc gewann das HE3 in zwei Sätzen gegen Marco Näf (B3) und holte den ersten Sieg. Danach hatte Audrey gegen Kathrin im Einzel wenig zu vermelden. Tom spielt nach verhaltenem Start gross auf und gewann den zweiten Satz gegen Dani Koster (A3, Tom B3). Im dritten Satz führte Tom eigentlich immer (mit 17:16 zum letzten Mal). Leider konnte er das Spiel aber nicht nach Hause bringen. Aber tolle Leistung Tom! Das Mixed spielt parallel zum Tom Spiel und hatte nicht ganz die Aufmerksamkeit vom Schreiberling. Der erste Satz ging leider 23:21 verloren (nach vergebenen Satzball). Im zweiten lief leider noch weniger zusammen. Die Uzwiler spielten klug und "lupften" den Ball fast nie raus. So konnte Marc nur ganze 2 Mal smashen im Spiel. Hätte also Tom den dritten Satz, oder das DD oder HD oder das Mixed, dann wäre ein Bonuspunkt drin gelegen. So leider nicht und wie fuhren mit einem 1:6 im Gepäck wieder nach Zürich.

23.11.2015
22:56:15
Roman

Schon die dritte 3:4 Niederlage fürs zwei
Leider war das Heimspiel gegen Rheintal wieder so eine knappe Sache gegen uns. Das es schwer werden würde gegen den Ex CH-Meister und WM Teilnehmer Hubi Müller war klar, aber dass es so knapp wurde... Das DD, DE (Danke an Susanna fürs Helfen) und MX gewannen wir klar in 2 Sätzen. Bei den Herren spielte das Doppel Max/Marc (Auch Max ein Danke) zum ersten Mal zusammen. Sie hatten im zweiten Satz einen Matchball vergeben und im dritten eine 16:14 Führung und verloren äusserst knapp 18:21. Tom auf dem HE3 war ein budgetierter Punkt. Leider schlug er sich selber. Machte Fehler und Punkte. Wie er den ersten Satz verlor ist mir jetzt noch ein Rätsel. Den zweiten gewann er, aber leider war seine Sicherheit im dritten Satz auf einmal weg. Fehler an Fehler reiten sich und mit 13:21 ging der Punkt leider nicht an uns. Auf dem HE1 kämpfte Sandro tapfer gegen Hubi. Auf dem HE2 gewann der Präsident nach einem 17:13 Rückstand den zweiten Satz überraschend mit 21:18. Doch leider waren dabei zu viel Energien drauf gegangen und im dritten Satz gelangen nur noch 15 Punkte. Mehr ging leider noch nicht, dafür haben beide Waden gehalten :-). Beim Auszählen bemerkten wir, dass wir mit 9:8 Sätzen "gewonnen" hatten -mit 3:4 Spielen aber verloren. Nun folgt ein schwieriges Auswärtsspiel in Gossau am nächsten Montag. Wunden lecken und sich neu aufbauen für die nächsten Aufgaben heisst es nun für uns.

28.11.2015
20:47:58
roman

Liveticker zum Spiel Gossau-Irchel 2 im Internet
Unter folgendem Link kann am Montagabend ab 20:15 jeden Punkt mitverfolgt werden. Der BC Irchel nutzt die Badmintonticker.de Plattform für diese schweizer Premiere. http://badminton-ticker.xentary.de/ticker/bcirchel2/

01.12.2015
21:07:56
Roman

Irchel 2 mit einem Punkt aus Gossau zurück
Der Liveticker war installiert und konnte leider keine erfolgreichen Resultate bei der CH-Premiere übermitteln. Das HD verlor nach gewonnen 2. Satz das Konzept und war rasch im Hintertreffen im dritten Satz. Zu mehr als 12 Punkten reichte es leider nicht mehr. Dafür war das DD souverän und gewann in 2 Sätzen. Tom wurde auf dem HE1 geopfert. Leider hatten die Gossauer auch umgestellt und so war Jan der Gegner und nicht Simon Oberholzer. Dieser jagte Roman Kreuz und quer und rückwärts und vorwärts übers Feld. Mit 14 und 15 Punkten war aber auch für ihn nichts zählbares heraus gekommen (ausser Muskelkater). Dafür gewann Maude (Danke für Deinen kurzfristigen Einsatz da Kunga krank war) das DE locker in 2 Sätzen. Auch "locker" gewann Sandro den ersten Satz mit 26:24 und führte 17:11. Leider nützte er keinen seiner Matchbälle und verlor 24:26 18:21. Im letzen Spiel des Abends reichten bei Sandro die Kräfte für den ersten Satz. Danach wurde Jan/Marina immer stärker und gewann Hitchockreif mit 22:20 im dritten Satz. Wir verloren also wieder einmal 3 Dreisätzer. Es hätte auch anders kommen können.

07.12.2015
23:42:45
Roman

Erster Heimsieg fürs Irchel 2
Mit einem 5:2 Sieg gegen Rapperswil hat Irchel 2 nach drei 3:4 Niederlagen zum ersten Mal zu Hause gewonnen. Bereits nach den ersten 4 Spielen stand der Erfolg schon fest. Das HD und DD gewannen klar die Partien, welche zum ersten mal aus der Apfelbaumhalle getickert wurden. Danach gewann Sascha seinen zweiten Ernstkampf als Vater in einem harten Dreisätze (Danke fürs Aushelfen Sascha) und der Präsident kämpft wieder einmal erfolgreich. Er drehte einen 12:16 Rückstand in einen 21:18 Sieg im ersten Satz. Im zweiten war es auch lange eng, bei 15:15 zog der Präsident nach einem Monsterballwechsel davon und liess sich den ersten Sieg in der Saison nicht mehr nehmen. Sandro startete gut gegen Jeremy Schmid 9:11. Doch er übertrat sich den Fuss und macht nur noch einen Punkt im ersten Satz. Im zweiten gewann er einen Punkt mehr, aber der Fuss behinderte zu stark. Barbara Imhof (Danke fürs Aushelfen!) gewann verdient und klar zu 12 und 12. Das Mixed musste über den dritten Punkt entscheiden. Im ersten Satz lagen die Ircheler (Kunga/Roman) leider immer ein wenig im Rückstand (1-2 Punkte) welche nie aufgeholt wurden. Im zweiten war es noch extremer. Ein 8:16 glichen sie zum 18:18 aus. Dann war leider die Netzkante gegen uns und der Gegner machte die letzten 3 Punkte. Ein Dreier wäre wohl auch zu viel des Guten gewesen. Nun haben wir Rapperswil also zweimal mit 5:2 geschlagen. Nun gilt es das gegen Weinfelden zu wiederholen (der andere Gegner gegen den Abstieg). Das aber erst im neuen Jahr.

09.01.2016
21:41:44
Roman

Leider nur ein 3:4 in Weinfelden
Der grosse Abstiegskampf hat in Weinfelden stattgefunden. In 6 von 7 Spielen hat der dritte Satz entscheiden müssen über den Sieger. Nur das HD ging in 2 Sätzen an die Weinfelder, da Roman/Tom nach dem 19:21 im ersten Satz im zweiten Satz vergassen Badminton zu spielen. Das Damendoppel zeigte einen starken Schluss und gewann 21:19 im dritten. Tom trumpfte gross auf und gewann überraschend 22:20 im HE1. Bis 11:11 im zweiten Satz hielt er durch, danach war sein Gegner in Fahrt gekommen und nicht mehr zu bremsen. Marc spielte einen ähnlich guten ersten Satz. Leider hatte er bei 18:18 Pech und der Gegner 2 Linienbälle, sodass mit 21:18 der dritte Satz verloren ging. Maude und Roman starten gewannen parallel den ersten und dritten Satz. Maude nach einem 11:16 Rückstand. So glichen wie die Partie zum 3:3 aus. Das Mixed musste wiedermal entscheiden. Da der erste Satz nicht nach unserem Gusto lief hofften wir auch da auf einen dritten. Marc/Kunga enttäuschten uns nicht machten im zweiten Satz alles richtig. Im dritten Satz holten sie ein 15:18 auf und glichen zum 19:19 aus. Dann schlug Andrea leider eine Smashabwehr unkontrolliert mit dem Rahmen, welche nicht abgewehrt werden konnte von uns. So ging leider der letzte Punkt und die ganze Partie mit 4:3 nach Weinfelden. Im Rückspiel (dem letzten der Saison) wird es sicher eine Revanche geben mit dem hoffentlich besseren Ende für uns.

10.01.2016
17:41:37
Roman

Vom Leader eins auf Dach gekriegt (1:6 bei den Bären)
Nach dem knappen 3:4 Niederlage gestern, war es heute in St. Gallen bei den Bären leider eine klare Angelegenheit. Die drei B1-Herren des Gegners dominierten uns nach belieben. Einzig das DD und das Mixed war eher knapp aber auch diese beiden Spiele gingen in 2 Sätzen an die Bären. So war es einzig an Maude mit einer ausgezeichneten Leistung im DE einen Sieg zu erspielen. Danke an Max und Maude, welche und ausgeholfen haben.

18.01.2016
23:16:51
Roman

Irchel 2 gewinnt hauchdünn mit 4:3 gegen Uzwil
Eeeendlich mal haben wir nicht 3:4 (4 mal schon in dieser Saison) verloren sondern 4:3 gewonnen. Ganz überraschend gegen Uzwil. Verstärkt durch Sascha, Max und Barbara sind wir in die Partie gegangen. Das DD spielte 3 Sätze zu 18. Leider gewann Barbara/Kunga nur den ersten Satz. Die Herren waren immer im Rückstand, gewannen aber den ersten Satz mit 27:25. Auch im Endspurt des zweiten Satzes waren sie besser und glichen die Partie zum 1:1 aus. Danach spielte Max wie ein junges Reh und liess Remo Zehnder verzweifeln, da er alles zurück spielte und dann den Punkt sogar noch machte. Max gewann in 2 Sätzen. Der müde Sascha gewann den ersten Satz gegen Dani Koster, doch je länger das Spiel dauerte, desto mehr war er Papi als Badminton-Spieler auf dem Feld. 17 und im dritten Satz nur noch 7 Punkte war die Folge davon. Barbara hatte gegen Katrin Germann leider wenige Chancen. Mit 12 und 11 Punkten schlug sie sich aber wacker. Nun lagen wir also 2:3 hinten. Und Roman auf dem HE3 auch bald mit 13:18. Doch er drehte auf und den ersten Satz (24:22). Im zweiten Satz lag er immer in Führung und konnte mit 21:17 auf 3:3 ausgleichen. Unterdessen hatte das Mixed leider den ersten Satz verloren und lag 18:20 hinten. Nach abgewehrten Matchbällen gelang das 25:23 und der Satzgewinn. Wie in Weinfelden musste der letzte Satz im Mixed alles entscheiden. Und diesmal behielten Kunga/Marc die Nerven. Bei 19:18 servierte Kunga einen hohen Service auf Remo und der traf den Ball nicht richtig. Mit 21:18 und viel Jubel gewannen wir das Mixed und die Partie noch 4:3!

29.02.2016
09:46:12
Roman

wieder versucht, wieder gescheitert (3:4 fürs Irchel 2 in Winterthur)
Mit Ladies Power hatte gestern das zweite Team 3:4 in Winterthur verloren. Der Schreiberling in Engelberg, Tom auch weg, Kein Ersatz von oben, da war es bei den Herren schwer. Gergö und Michael Trudel haben ausgeholfen. Trotzdem gab es 2 Dreisätzer (welche verloren wurden). Die Damen powerten dafür. Kathrin (mit ihrem ersten Einsatz für uns) gewann das DE in 3 und das DD in 2 mit Kunga. Das Mixed gewann den ersten Satz locker mit 29:27 und im zweiten dann ohne Probleme. Nun sind wir also auf dem Abstiegsplatz und haben noch 2 Heimspiele und einmal den langen Weg ins Rheintal.

07.03.2016
23:00:07
Roman

Und wir können doch siegen (Irchel 2 gewinnt gegen Gossau 4:3)
Die Vorzeichen standen schlecht. Sascha war krank, Sandro war krank. So mussten wir in der Halle neu planen. Marc gab dem Irchel Classics HD Max/Roman ein IC-Trainingsspiel. Und das nutzten sie auch. In 2 Sätzen war so das erste Spiel gewonnen. Wobei im zweiten bei 18:20 die Nerven arg beansprucht wurde, aber mit 23:21 und dem zweiten Matchball war das Spiel gewonnen. Leider hatten das DD Barbara/Kunga grössere Gegenwehr (Ich sage Melanie Grass) und im dritten Satz bei 19:20 Pech. So ging das Spiel leider verloren. Dafür kämpfte danach Max Jan Hürlimann nieder. Er gab keinen Ball verloren und war "TheWall". Wir gewann wieder mal ein HE1. Marc spielt auch "sackstark" und gewann zu 9 und zu 7 das HE3. Mittlerweilen hatte Barbara das DE ebenfalls klar in 2 Sätzen gewonnen, sodass wir bei 4 Siegen angelangt waren. Gelang uns heute ein Dreier? Roman musst im HE2 ran und gewann den ersten Satz. Danach war er leider konzept- und kraftlos und erwachte erst wieder bei 5:13 im dritten Satz. Die angeschlagene (ebenfalls kranke) Kunga musste leider im Mixed ebenfalls nochmals über 3 Sätze spielen. Auch dieses mal mit dem schlechteren Ausgang (18:21). Aber wenigstens haben wir 2 Punkte erkämpft.

16.03.2016
00:22:40
Roman

Ein 2:5-Horrorabend in St. Margreten fürs Irchel 2
Eine therapeutische Verarbeitung dieses schlimmen Abends in Form dieses Spielberichts für den Präsidenten.
Der erste Dämpfer war in der Halle als wir Hubi Müller entdeckten. Gegen Weinfelden (unserem direkten Konkurenten gegen den Abstieg) hatte er nicht gespielt, aber gegen uns trat er an (Tiefschlag 1). Das HD startet gut ins Spiel und gewann das Spiel relativ locker. Das DD knorzte sich so ins Spiel verlor aber den ersten Satz. Der Präsident zitterte und coachte nun neben dem Feld die Ladies. Es lief im zweiten und dritten Satz immer besser, sodass es eine 2:0 Führung für uns gab (Im Rückblick der einzige Höhepunkt). Im HE1 spielte Max gegen DEN Hubi Müller (welcher am Wochenende nebenbei noch in der NLB gewonnen hatte) einen brillanten ersten Satz. Leider waren nachher die Batterien nicht mehr so gefüllt und Hubi warm gespielt. Die beiden nächsten Sätze liess er sich nicht mehr nehmen. Roman musste im HE2 ran. Seine Wade spürte er schon beim Einlaufen. Ohne zu laufen erspielte er sich immerhin 10 Punkte im ersten Satz bevor er aufgab (2:2). Nun kamen unsere beiden Trümpfe des Abends. DE und HE3. Kathrin startet gut und gewann den ersten Satz locker. Danach passierte etwas. Wir wissen es jetzt noch nicht. Sie spielte verkrampft und fehlerhaft. Der zweite Satz war schnell vorbei gegen das D2. Im dritten führte sie wieder rasch und bis 17:17. Danach schaffte sie es sich selber zu schlagen. Bezeichnenderweise schlug sie den Matchball der Gegner ins Netz und schenkte so den Sieg (Tiefschlag 2). Gefühlte 30 Sekunden später hatte Sandro das Spiel auch verloren. Er leistete sich im ersten Satz eine Fehlerorgie. Im zweiten führte er ständig und bei 20:18 mussten wir Kathrin anfeuern, da es Sandro ja schon in den dritten Satz schaffen würde. Aber eben. Es kommt alles anders. Irgendwie verlor auch Sandro den zweiten Satz mit 24:22.Anstatt einem 4:2 lagen wir nun 2:4 zurück. Und das Mixed hatte nun noch die Höchststrafe bekommen und musste gegen Hubi antreten. Lustlos verlor es diese Partie.
Ich dachte eigentlich, dass es mir nach dem Aufschreiben des Abends besser geht. Ist leider nicht so. Da muss ich mir noch ein Bier genehmigen... Guet Nacht mit dem Irchel 2 und der 2. Liga.

21.03.2016
08:14:21
-

Irchel 2: Eine letzte, kleine Chance bleibt
Heute Montagabend (ab 19.30 Uhr) bestreitet Irchel 2 gegen Weinfelden das letzte Spiel der laufenden 2. Liga-Saison. Nach der enttäuschenden 2:5-Niederlage vor Wochenfrist im Rheintal und dem deutlichen 6:1-Heimerfolg von Weinfelden gegen Rapperswil-Jona am Wochenende braucht das Team gegen den Tabellennachbar aus dem Thurgau drei Punkte (sprich ein 6:1 oder 7:0), um den angestrebten Ligaerhalt doch noch sicherstellen zu können. Kein aussichtsloses, aber doch ein sehr schwieriges Unterfangen, hat man doch in dieser Saison in bisher 13 Spielen noch keinen „Dreier“ eingefahren.
Das Hinspiel Anfang Januar in Weinfelden ging knapp mit 4:3 (11:9-Sätzen) ans Heimteam. Dabei wurden jedoch gleich sechs von sieben Partien erst in einem dritten Satz entschieden. Beim Herreneinzel 3 (18:21) und Mixed-Doppel (19:21) fiel die Entscheidung ausserdem äusserst knapp zu Ungunsten der Irchel-Truppe aus.
Für Irchel spricht, dass das Team in diesem Jahr zuhause noch ungeschlagen ist und zuletzt drei Heimsiege in Folge feiern konnte (5:2/4:3/4:3). Zwar blieb Weinfelden in dieser Saison bereits zweimal ohne Punkte, allerdings gegen die favorisierten St. Galler Bären und Uzwil 4.
Mit etwas taktischem Kalkül, dem nötigen Wettkampfglück und einer grossen Portion Selbstvertrauen könnte das Unmögliche dennoch möglich gemacht werden und das Irchel 2 würde auch die kommende Meisterschaft in der 2. Liga bestreiten.
HOPP IRCHEL!!!

21.03.2016
23:55:04
Roman

Irchel 2 verliert zum sechsten Mal 3:4
Was für eine Saison. Zum sechsten Mal haben wir 3:4 verloren. Dabei wollten wir 6:1 gewinnen und Weinfelden überholen. Doch bereits nach den beiden Doppeln stand es 1:1 anstatt 2:0. Das HD hatte nervös und glücklos gespielt und blöd in 2 Sätzen verloren. Die Damen machten es besser (wie so oft in dieser Saison) und gewannen. Die beiden nächsten Spiele HE1 (Max) und DE (Barbara) gingen wieder planmässig an uns. 3:1. Danach wurde aber Sandro auf dem HE2 zerzaust und mit den 2:3 ging die Luft aus der Mannschaft. Die Sache war gegessen, der Abstieg perfekt. Das Mixed kämpfte sich in einen dritten Satz aber verlor den auch glücklos. Und Tom war leider auch nicht in der Form anfangs Saison und verlor schlussendlich deutlich in 2 Sätzen. So hat unser treuer Fan Dominique gemeint. dass das Resultat Bände spricht. Die letzte Konsequenz das 3:3 in ein 4:3 zu drehen hatte zu viele male nicht gepasst. Nur 4 mal gewannen wir, das ist einfach in dieser schweren Gruppe zu wenig gewesen.