Meisterschaft 2013/2014

IC-Saison 2013/2014
Irchel 1 in der 1. Liga Gruppe 104

Mannschaft

Früh Susanna 116622
Häsler Michèle 31861
Imhof Barbara 52657
Kieslinger Sascha 10619
Klose Michael 103934
Wuhrmann Marcel 42872

Spielplan

Spieldatum Heim Gegner Ergebnis
30.11.1999 Irchel 1 Team Züri
-
02.09.2013 Irchel Gebenstorf
4 - 3 sb
20.09.2013 Adliswil-Zürich 3 Irchel
7 - 0 sb
21.10.2013 Irchel Team Züri
4 - 3 sb
28.10.2013 Irchel Reussbühl 4
4 - 3 sb
25.11.2013 Irchel Chur
2 - 5 sb
08.12.2013 Uzwil 3 Irchel
7 - 0 sb
06.01.2014 Gossau Irchel
2 - 5 sb
13.01.2014 Irchel Adliswil-Zürich 3
2 - 5 sb
17.01.2014 Gebenstorf Irchel
5 - 2 sb
09.02.2014 Team Züri Irchel
4 - 3 sb
24.02.2014 Reussbühl 3 Irchel
0 - 7 sb
14.03.2014 Chur Irchel
3 - 4 sb
27.03.2014 Irchel Gossau
7 - 0 sb

Schlussrangliste Gruppe 104

Die Anfahrtspläne zu den Hallen Apfelbaum und Kanti Oerlikon sind hier zu finden. 

Spielberichte

28.08.2013
15:50:38
elde

Start IC Saison 2013/2014
Die erste Mannschaft beginnt am nächsten Montag die neue Meisterschaft. Um 19:30 ist Anspiel zur ersten IC Begegnung. Alle anderen 5 Mannschaften werden im September ebenfalls ihre ersten Spiele austragen.
Gute Spiele und viele Siege!

03.09.2013
00:21:15
elde

Geglückter Saisonstart vom Irchel 1
Die erste Saison mit 6 Mannschaften ist von der ersten Mannschaft in der 1. Liga gestartet worden. Mit einem 4:3 Sieg holte sich Irchel 1 die ersten beiden Punkte. Gewonnen wurden alle Doppelspiele (Mixed, DD in 2 Sätzen, HD in 3) und Herreneinzel 3 von Roman. In den neuen Tenues lässt sich also gut spielen und gewinnen :-)

20.09.2013
23:13:40
elde

black Friday
Auch Irchel 1 verliert gleich mit 0:7 in Adliswil. Beide 1. Liga Mannschaften haben arg zu kämpfen...

21.10.2013
23:30:12
elde

Irchel 1 schlägt Team Züri mit 4:3
Irchel 1 ist wieder auf der Siegesstrasse. Sie haben einen 0:2 Rückstand (nach den Doppeln) und ein 1:3 in ein 4:3 umgewandelt. Sascha, Marcel und Susanna gewannen die Einzeln und glichen zum 3:3 aus. Barbara und Marcel the Wuhrman gewannen das abschliessende Mixed klar in 2 Sätzen. So sind die ersten beiden Heimspielen gewonnen worden.

29.10.2013
00:16:50
elde

dritter 4:3 Sieg vom Eis!
Den dritten Heimsieg feierte die erste Mannschaft. Da der Gegner Reussbühl durch einen Stau in der Innerschweiz aufgehalten wurde, wurden erst um 20:15 die Bälle geschlagen. Aber trotzdem spielten beide Doppel einen Dreisätzer. Die Damen mit dem besseren Ende für uns, die Herren mit dem schlechteren. Danach spielen alle Einzel zeitgleich auf 4 Felder. Marcel und Susanna gewannen in zwei Sätzen. Michael und Sacha (in 3) verloren leider ihre Einzel. Trotz einer blutigen Hand von Marcel, liessen er und Barbara im Mixed den Gegner keine Chance und gewann klar in 2 Sätzen und holten den 4. Sieg des Abends.

26.11.2013
12:37:02
elde

Ein erkämpfter Punkt
Irchel 1 hat gestern abend gegen Chur sich ein 2:5 erkämpft. Nachdem das DD und das HD klar gewonnen resp. verloren haben, ging es an die Einzel. Diese gingen (in Anwesenheit von Super-Fan-Wuhrmann mit Hand im Verband) leider alle verloren. Obwohl sich der Präsi brutal gegen die Niederlage stemmte, den 19:21 und 22:24 Verlust konnte er auch nicht verhindern. Leider war Susanna nicht so ausgeschlafen, dass sie Andrea Tobler nicht so fordern konnte. Das Mixed Barbara/Michael hatte einen Hänger im zweiten Satz und musst in den dritten. Dort hatte Michael Knieprobleme und es sah gar nicht gut aus. Doch das Knie erholte sich und das Spiel ging doch noch klar an die Irchler.

09.12.2013
09:40:15
roman

Irchel 1 verliert ersatzgeschwächt 0:7 in Uzwil
Marcel musste mit HandOP zu Hause bleiben, Sascha den Sonntagsverkauf leiten, Michèle hat eine Rippenverletzung und Susanna hat sich an der Hochschulmeisterschaften erkältet. So flog wieder einmal die Schnyd-Air mit Passagieren Kathrin, Marcel G, Barbara und Pilot Roman nach Uzwil. Also eigentlich Irchel 2 selected mit Barbara und Michael Klose.
Wir durften im NLA Stadion auf dem schönen Badmintonteppich spielen. Wir durften alle gegen besser klassierte spielen. Wir durften alle viel lernen. Wir erlebten, dass die Jungen lange gut spielen können und bei 13:13 noch aufdrehen können. Der erste Satz im Damendoppel haben wir als einzigen gewonnen. Mehr lag leider nicht drin, am Einsatz und Willen hat es nicht gemangelt.