Meisterschaft 2008/2009

IC-Saison 2008/2009
Irchel 1 in der 1. Liga Gruppe 104

Mannschaft

Altherr Jeanine 86325
Guillong Marcel 74257
Häsler Michèle 31861
Schnyder Roman 85683
Schummer Marc 67428

Spielplan

Spieldatum Heim Gegner Ergebnis
21.09.2008 Team Argovia 2 BC Irchel
4 - 3 sb
22.09.2008 BC Irchel BC Gossau
3 - 4 sb
10.11.2008 BC Irchel St. Galler Bären
4 - 3 sb
17.11.2008 BC Uster BC Irchel
0 - 7 sb
24.11.2008 BC Irchel Team Züri 2
2 - 5 sb
28.11.2008 BC Adliswil-Zürich 3 BC Irchel
4 - 3 sb
15.12.2008 BC Irchel Team Argovia 2
4 - 3 sb
16.12.2008 BSC Vitudurum 2 BC Irchel
5 - 2 sb
14.01.2009 BC Gossau BC Irchel
3 - 4 sb
16.01.2009 BC Irchel BC Uster
6 - 1 sb
24.01.2009 St. Galler Bären BC Irchel
6 - 1 sb
22.02.2009 Team Züri 2 BC Irchel
7 - 0 sb
19.03.2009 BC Irchel BSC Vitudurum
2 - 5 sb
23.03.2009 BC Irchel BC Adliswil-Zürich 3
2 - 5 sb

Schlussrangliste Gruppe 104

Die Anfahrtspläne zu den Hallen Apfelbaum und Kanti Oerlikon sind hier zu finden. 

Spielberichte

21.09.2008
17:13:21
elde

Saisonstart Irchel 1 (same procedure as every year)
Die Partie Argovia-Irchel muss einfach 4-3 enden. Egal, wer bei Argovia spielt. Auch diese Auflage der Paarung endete mit der Entscheidung im letzten Spiel und mit einem Sieg der Aargauer. Dabei sah es so gut aus. Michèle und das HD gewannen den ersten Satz. Die restlichen überliessen sie den Gegnern. Und als auch noch das Mixed bei den Big Points keine Punkte machte, sondern Big Errors (19:21, 18:21) waren die Hoffnungen auf einen Punktgewinn auf den Nullpunkt gesunken. Marc gewann aber sein Einzel und wir glaubten wieder an uns (mehr im Witz, aber wir meinten, dass wir nur noch die restlichen Spiele gewinnen müssten und das sei doch keine Sache.) Das DD gewann in 2 Sätzen. Schnyder war 7:2 hinten und bereits schon ausser Puste (er verlangte bei 7:7 nach einem Sauerstoffzelt). Doch irgendwie spielte er sich bei Pulsfrequenz 190 in einen fehlerlosen Spielrausch und Roli Oggenfuss konnte keine Mittel dagegen finden. Total ausser Atem brachte Roman das Spiel nach Hause (sogar in 2 Sätzen) und darum musste nun Marcel \"nur\" noch gegen Christian Schlittler gewinnen. Der war aber der erwartet harte Brocken. Im ersten lief Marcel\'s \"unforced Error\"-Statistik bei fast 100%. Im zweiten rannte er mehr und hatte bei 15:14 grosse Chancen. Aber eben. Wie schon erwähnt. 4:3 für Argovia (wie immer halt). Ich frage mich, ob wir das nächste mal das Ergebnis nicht schon im voraus eintragen wollen.

23.09.2008
08:48:50
elde

wieder 3:4 (8:8 Sätze)
bin irgendwie wortlos. 3:1 geführt und wieder verloren. Danke und Gratulation zum ersten 1. Liga Einsatz (mit 2 Satzsieg) von Juck!

11.11.2008
12:54:42
elde

YES WE CAN (win)
Obama hat uns inspiriert. Zuerst hatten wir eine lange Diskussion, welcher Herr was spielt. Marc wurde geopfert, dass Marcel das HD und das MX spielen konnte. Dann wurde die Videokamera angestellt um die schlechten Doppels nachher zu analysieren. In den Doppels können wir uns aber nur bewundern. Die Damen siegten wie immer schnell. Die Herren kämpften sich in 3 Sätzen zum Sieg. Michèle gewann das DE, obwohl Roman auf dem anderen Feld meinte sie hätte verloren, da man sie nur motzen gehört hatte. Ivo hatte gegen Marco Schwinger einen schweren Stand. Roman hat gemerkt, dass er schon lange kein Einzel gespielt hat und im zweiten Satz bei 21:23 keine Nerven hatte. Marc spielt ab dem 9:19 grandios gegen Jan, doch die wichtigen Punkte machte er nicht. So kams zum 19:21 und 22:24. Im Mixed lief Marcel und Jeanine zu Hochform auf und bezwand Marco Schwinger mit Tina Kretzer in zwei Sätzen und der Sieg (4:3) war unser. Change! Yes we can. Ab sofort unser Motto bei den Spielen. Nach zwei 3:4 nun ein 4:3

18.11.2008
10:14:13
elde

YES WE CAN (again)
[Fanfare Start]Humba Humba Täteräää 7:0 haben wir in Uster gespielt[Fanfare Ende]. Da wir nur zu 3 Herren waren gab es keine Aufstellungsdiskussionen. Unser Ladies-Double hat die Siegesserie auf four-in-a-row erweitert und war ungefährdet. Marcel und Marc verloren taktisch richtig den ersten Satz, damit sie nacher im zweiten und dritten gewinnen konnten. Stavros mit seiner NLA-Erfahrung hat zwar viele Punkte gemacht, aber trotzdem zu wenig. In den Einzeln hatte Marc und Roman gegen Brunners (Mike und Yannick) wenig Gegenwehr. Mehr hatte Michèle. Auch sie überliess den ersten Satz taktisch Klug der Gegnerin :-). Marcel lies sich davon anstecken und setze einen Drauf. Er liess dem Gegner 2 Matchbälle zu. Aber im dritten Satz hat sich der harte Guilling Kopf durchgesetzt! Im Mixed war Jeanine/Roman sehr gut unterwegs. Gegen Alexia und Stavros kamen sie zu 5 Satzbälle und verloren aber trotzdem 25:27. Aber eben, auch das taktisch.... Im zweiten Satz gelang eine noch bessere Leistung und ein 21:18 Sieg. Im dritten Satz trat dann Stavros total entkräftet nicht mehr an. So feierten wir in einer fast leeren Beiz mit Röbi, dem einzigen Ustemer, der nicht mal aufgestellt wurde, ohne Essen (es war schon nach 23:00) die 3 Punkte und unser Vorstoss an den zweiten Tabellenplatz.

25.11.2008
14:04:13
elde

Ein Punkt im Spitzenkampf
Aufregung vor dem Spiel: Marc hatte keine Rackets und Roman keine Hosen. Dank Marcs Umweg via Vitis klappte beides. Der Start in die beiden Doppels auch. Beide ersten Sätze gingen (taktisch, was wohl) verloren. Im zweiten drehten beide auf und das DD machte es Superspannend (27:25). Im dritten wurde es in beiden Partien extrem eng und beide Doppel verloren leider (22:24 das HD und 21:23 das DD). In den Einzeln waren Marc und Roman leider überfordert. Dafür kämpfte Roger C in seinem ersten 1.Liga Einzel Dominik Brehm nieder. Michèle verlor leider die Big-Points und das Spiel gegen Silvia. So musste wiedermal das Mixed entscheiden. Diesmal gewann wir den wichtigen ersten Satz (taktisch klug) und wachten bei 0:6 im dritten Satz auf. Jeanine und Marcel kämpften sich aber ins Spiel zurück um unseren zweiten Sieg resp. einen Punkt zu sichern. Man stelle sich vor, dass die beiden Doppel zu Beginn des Abends auf unsere Seite gekippt wären, dann hätte und würde und und und

29.11.2008
13:34:36
elde

unnötige Niederlage gegen Adliswil
Dabei hatte es so gut begonnen. Unsere Ladies gewannen klar in 2 Sätzen. Marc und Marcel ebenfalls, wobei der erste fast schon verdächtig knapp war (30:20). Im Mixed hatten Jeanine/Roman einen traumhaften Start. Im zweiten Satz einen Alptraum. Im dritten wieder Oberhand und eine 20:16 Führung. Doch der letzte Punkt wollte nicht. So verloren wir 22:20. Ganz blöd so was. Michèle verlor zu 19 und 9. So war bereits wieder 2:2. Marcel verlor den ersten Satz und Marc gewann den ersten. Hoffnung. Das Blatt wendeten beide. Marcel gewann Satz 2 und 3 und Marc verlor Satz 2 und 3. Schade. 3:3. Roman gegen Lorenz im entscheidenden Spiel. Satz 1: Mit der hohen Halle und den hohen Aufschlägen von Lorenz hatte Roman Anpassungsschwierigkeiten. Im zweiten Satz gelang bei 18:18 der Durchbruch (21:19). So kam es zum Entscheidungssatz. Roman führte bis 13. Dann 16:18, dann 19:18 und er dachte bereits an den zweiten Satz zurück. Lorenz hatte aber bessere Nerven und gewann die letzten 3 Punkte. So verspielt Roman innerhalb von 2 Stunden 2 mal den Sieg. Psychotherapie ist angesagt und nicht Physio :-)

16.12.2008
09:38:33
elde

Erster Sieg gegen Team Argovia
Und das ohne Zittern. Bereits nach 5 Spielen führten wir mit 4:1. Das HD und das DD relativ klar, Ivo überaschend gegen Pädi Lüscher und Roman gegen Adi hatten die vier Siege eingefahren. Michèle hat knapp gegen Corine in 3 Sätzen verloren. Marcel war danach gegen Roli Statist und das Mixed muss viele viele Aufschläge üben. Im dritten Satz haben wir (Jeanine/Roman) sicher 5 Aufschlagfehler gemacht. Und das schmerzt bei 18:21 besonders. Aber trotzdem. Wir haben nach 4 Niederlagen zum ersten Mal in der Geschichte das Team Argovia geschlagen (ok, die gibts auch erst seit 2 oder 3 Jahren :-))

17.12.2008
10:09:47
elde

Zum Glück gibts noch Doppel
Nur schon in der Manschaftsstärke war eine Differenz auszumachen (8 Vitus gegen 5 Irchler). Auf dem Feld schien es aber nicht schlecht zu gehen. Im DD kämpfte sich Jeanine tapfer trotz Schulterschmerzen durch den Psycho-Kampf durch in 2 Sätzen und Marcel gewann den ersten gegen Jörn. Danach verlor er die beiden anderen knapp und blöd. Marc verlor auch kanpp und auch blöd in drei gegen Philip. Roman verlor knapp und blöd in zwei. Bei 18:14 im zweiten Satz hatte er so einen Blockade im Kopf, dass es zu keinem Punkte mehr reichte. Michèle verlor dann auch noch in drei Sätzen gegen Susanne. Marc meinte danach trocken: Nun sind wenigstens die Einzel vorbei. Jeanine/Roman versuchten ohne einen Überkopfschlag von Jeanine zu spielen (weil die Schulter so fest schmerztr), was leider nicht ganz klappte. Wir spielten so langsam Mixed wie es nur ging, doch die langen Service auf Jeanine waren zuletzt einfach zu viel. So musste das HD (Marc/Marcel) den Punkt retten. Und sie taten es auch. Mit einem genial und druckvollen ersten Satz und einem verunsicherten zweiten Satz drehte Marc im dritten auf und servierte so sicher und gut, dass Marcel hinten einfach abräumen musste, was er gekonnt tat. So mussten die wenigen Irchler gegen die Übermacht von Winterthurer (welche von Santi gecoacht wurden und von vielen Fans angefeuert wurden) nicht so sehr zittern. Es bleibt sehr eng in der Gruppe.

15.01.2009
09:20:55
elde

Guter Start ins 2009 fürs Irchel 1 (4:3 Sieg in Gossau)
Die Doppel haben den Unterschied ausgemacht und wir konnten uns für die 3:4 Heimniederlage revanchieren. Das DD war kurz und schmerzlos gewonnen, das HD lang und spannend (26:28 glaubs im ersten Satz) und mit einem schönen Guillong-Netzroller-Matchball abgeschlossen. Das Mixed war im ersten Satz gut, im zweiten aber gar nicht gut, dafür im dritten wieder ein wenig besser und das hatte gereicht für die 3:0 Führung. Danach kamen 3x3 Satzniederlagen von Michèle, Marcel und Roman. Wobei Marcel eine 19:18 Führung im dritten verspielt hatte, Michèle sich selber geschlagen hatte und Roman einfach zu schlecht spielt im dritten Satz. So entschied Roger C. mit einem nie gefährdeten Sieg gegen D.Glogg das Spiel und die Partie für uns. Thank Roger for your support, and don't forget to try the fasnachtschüechli !
Übrigens haben Roger/Marcel die amtierenden Winterthurer Stadtmeister im Doppel A3/B geschlagen. Chapeaux!

17.01.2009
12:25:35
elde

Zweiter Sieg in Serie fürs Eis
Ein merkwürdiger Abend gestern. Marcel musste sich zuerst nach Shuttles erkundigen, dann war kein Matchblatt mit ins Allenmoos gekommen und zuletzt waren nur 2 Herren vom Gegner bei Spielbeginn anwesend. Beim Spielen verlief es dann fast nach dem gewünschten Irchel-Plan. HD und DD klar. MX und DE klar. Marcel gegen Stavros war ein Leckerbissen zum Zuschauen. Über 3 Sätze gabs verblüffende Ballwechsel. Marcel als Sieger war ganz in unserem Sinne. Marc vergab im 2 Satz 2 Matchbälle und musste eine Zusatzrunde machen und so durfte Roman gegen Sebastien den siebten Sieg einfahren. Bei 15:13 stoppen die Motoren. Im zweiten liefen sie dann wieder bei 8:15 an und Roman ging mit 20:19 in Führung. Aber da setzte nun der Kopf ein und verspielt alles wieder. 22:20 ging auch der zweite Satz verloren. Aber Isabel wird ihn sicher trösten zu Hause....

25.01.2009
18:28:15
elde

keine Punkte in St. Gallen geholt
Mads Petersen, Petra Kretzer und Marco Schwinger bildeten vor 3 Jahren den Stamm der NLA Mannschaft von Euregio. Nun hatten wirs mit ihnen in der 1.Liga zu tun. Die Spiele gegen sie waren leider unlösbar. So hatte das Mixed und das HE3 für den Punktegewinn zu sorgen. Michèle/Roman machten im Mixed kurzen Prozess. Im HE3 war bei Roman alles auf Kurs (17:13 Führung) als der Motor zu stottern beginn. So machte er fast alle Punkte (eigene und Fehler) und konnte nicht mehr das Spiel drehen. So kamen wir ohne Punkt zurück, aber wenigstens auch ohne Verletzte. Jeanine wünschen wir noch gute Besserung und danken Ursi für die Aushilfe (welche aber auch noch halb-verletzt war).

22.02.2009
16:33:06
elde

schwarzer Sonntag fürs Irchel 1
In Bülach gegen Team Zürich gab es keine Punkte und nur 2 Dreisätzer. Es war das \"Top-Preminum-Spiel\" der Bülacher (NLB und 1. Liga). Dazu luden Sie noch den Peter Stamm ein in der 1.Liga zu spielen. Unsere Verstärkung war somit ausgehebelt (Roger C) und verlor gegen ihn. Das HD war mit Peter Stamm auch zu stark. Das DD gewann den zweiten und das MX den ersten Satz, sonst gewannen wir an Erfahrung. So haben wir nun gegen den ersten und zweiten keine Punkte geholt. Da müssen nun Punkte gegen die direkten Gegner geholt werden.

24.03.2009
20:31:24
elde

2 Niederlagen mit grossen Auswirkungen
2:5 gegen Vitudurum und Adliswil haben den Ligaerhalt der ersten Mannschaft gekostet. Nach 8 Saisons in der 1.Liga ist nun leider schluss. Obwohl 19 Punkte gewonnen wurden 5 Siege erzielt wurden reichte es nicht. In allen anderen 1. Liga Gruppen hätten diese 19 Punkte locker für den Platz 4 oder 5 gereicht...In den wichtigen Momenten haben wir die Punkte leider nicht gemacht.
Gestern gegen Adliswil hatte Juck 2 Matchbälle gegen Adi Suter nicht verwertet (er war anstelle des verletzten Roman nachgerückt) und Marcel spielte auch gut, Michèle kam leider nur auch ein 20:22... es war wieder mal knapp aber eben ohne Sieg am Schluss.

07.11.2009
16:20:27
elde

5:2 gegen Team Shuttlezone. Projekt Aufstieg immer noch auf grün
Heute haben wir in Wetzikon gegen Shuttlezone gespielt. Der 5:2 Sieg täuscht ein wenig. Es war knapper als es vermuten lässt. Michèle verwertete im dritten Satz erst den 4. Matchball zum 23:21, Juck musst im HE wie auch zusammen mit Jeanine im MX über 3 Sätze. Einzig Urs Läupi war unbezwingbar. Im Einzel verlor Roger gegen ihn und im Doppel war Roman mehr eine Behinderung von Roger, denn eine Unterstützung.